Gestern bin ich mit dem Manuskript meines neuen Buches — Arbeitstitel Nylon Trash, Fetish Pulp oder so ähnlich — zu Ende gekommen.
Das Draft ist nun soweit, dass ich es zum ersten Mal aus der Hand gebe, um mich dem zu stellen, was von Freundinnen und Freunden retour kommt.
Gehöre ich doch zu den Autorinnen — ja, ich geb’s zu —, die, wenn sie zu schreiben beginnen, keine Ahnung haben, wie sich die Geschichte — und mit ihr die Protagonistin — entwickelt. So bleibt es bis zur letzten Seite spannend, da ich keinen (okay, nur geringen) Einfluss darauf habe, in welche Richtung die Charaktere den Plot treiben.
Für das Cover gedenke ich, eine Illustration von Ronald Putzker zu verwenden. Für einen endgültigen Titel habe ich mich noch nicht entschieden.
Die Leserinnen und Leser dürfen gespannt sein.

Wer Geschichten liebt, deren Ende überraschend und nicht vorhersehbar daherkommt, dem sei an dieser Stelle Gefesselte Lust und Haus der dunklen Begierden wärmstens empfohlen.

painting by ks
painting by kristina